Haartransplantation Nachsorge

Wie verhalte ich mich nach Haartransplantation und was gilt es zu beachten? Das im Grunde allerwichtigste bei einer Haartransplantation ist, was du DAVOR tust! Die einzig wichtige Entscheidung, die du bei deiner Haartransplantation treffen musst, ist dich für einen hochqualifizierten, vertrauenswürdigen Chirurgen und für das richtige Team zu entscheiden. Dein nachfolgender Heilungsverlauf und dein endgültiges Resultat hängen maßgeblich von dieser einen Entscheidung ab. Meine Wahl fiel dabei auf die Bio hair clinic und das war definitiv die beste Entscheidung.

Also, du hast nun deine Haartransplantation hinter dir. Was passiert nun als nächstes? Der dich behandelnde Chirurg und sein Team an Ärzten und Pflegekräften werden dir umfangreiche Erklärungsbögen mit Listen mitgeben, was du beachten musst, meiden solltest und was du selbst tun kannst, um deinen Heilungsverlauf und Behandlungserfolg bestmöglich zu gestalten.
Es ist sehr wichtig, dass du dich an die Anweisungen nach Haartransplantation hältst, um dich rasch von der Operation zu erholen und neues, dichtes und gesundes Haarwachstum zu erreichen.
Hier ein paar der wichtigsten Regeln, und wie ich mich daran gehalten habe.

Rauchen nach der Haartransplantation

Nach der Behandlung solltest du 48 Stunden lang nicht Rauchen. Rauchen schädigt direkt das Endothel der Blutgefäße und beeinflusst die Fließbarkeit des Blutes negativ. Damit die Transplantierten Haare überleben können, brauchen sie einen guten Blutfluss. Ohne gute Blutversorgung können diese nicht mit wichtigen Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden.

Alkohol nach der Haartransplantation

Auf Alkohol solltest du mindesten 7 Tage vor der Haartransplantation verzichten. Da hier ansonsten die Wirksamkeit des Narkotikums deutlich während der Haarverpflanzung gesenkt werden kann. Zwei Wochen nach der Haartransplantation sollte der Alkohol Konsum gemieden werden, um dem Heilungsprozess nach der Haarverpflanzung nicht zu behindern. Und 4 Tage nach der Haartransplantation darf man in keinem Fall Alkohol konsumieren ,da man in den ersten Tagen Antibiotikum verschrieben bekommt.

Blutverdünnende Medikamente

Es sollten keine blutverdünnenden Medikamente nach Haartransplantation eingenommen werden. Darunter zählen Medikamente wie Aspirin.

Sonne nach der Haartransplantation

Längere Aufenthalte in der Sonne, bräunen oder Solarium-Besuche sind bis zu 3 Monate nach Operation unbedingt zu vermeiden. Leichte Sonneneinstrahlung ist für 14 Tage zu meiden. Da man den Effekt eines Sonnenbrandes auf frisch transplantierter Fläche meiden will.

Dampfbad & Sauna

Dampfbäder und Sauna sind nach Haartransplantation 3 Monate lang zu meiden. Man soll hier starkes Schwitzen in einer sehr warmen und feuchten Umgebung meiden.

Berühren der Kopfhaut

Nach der Haartransplantation kann es reizvoll sein, den Zustand und das Wachstum der Haare abtasten zu wollen. Das MUSST du unbedingt vermeiden, da es sonst zu Infektionen der Haarfollikel kommen kann, genannt Follikulitis. Falls du Pickel bekommen solltest, darfst du bloß nicht daran herumdrücken, da du sonst die Bakterien und den Entzündungsherd an andere Stellen verteilst. Ebenso wenig solltest du deine Kopfhaut bei Juckreiz kratzen oder versuchen Krusten vor dem 12 Tage herunterzukratzen.

Schwimmen / Sport / Gewichtheben

Leichte Sportliche Aktivitäten dürfen nach vier Wochen, ausgeführt werden. Leistungssport wie Schwimmen, Gewichtheben, Fußball erst nach 6 Wochen. Gemieden soll hier starke Anstrengung und Schwitzen.
Sexuelle Aktivität
Auf sexuelle Aktivität ist 7 Tage lang zu verzichten. Hier sollen starke Anstrengungen und Schwitzen vermieden werden.
Stirnband
Das Tragen eines Stirnbandes, welches du in der Klinik erhältst (2 Tage lang) hilft Schwellungen zu reduzieren und verhindert weitgehend das Voranschreiten der Schwellung bis hin zu den Augen. ACHTUNG: nachts OHNE Stirnband schlafen. Bei Aufsetzen oder Ablegen des Bandes ist darauf zu achten, es ausreichend seitwärts hin zu dehnen, damit es nicht an den Haaren zieht.
Hut / Kopfbedeckung
Es wird empfohlen, dass du beim Gang nach Draußen einen Hut oder eine Kopfbedeckung trägst. Dies bietet Schutz gegen Sonne, Regen, Staub, etc. Die Kopfbedeckung sollte unbedingt sauber sein und nicht an den transplantierten Haaren reiben. In Innenräumen solltest du keinen Hut/Kopfbedeckung tragen. Für die ersten 14 Tage solltest du die Kopfbedeckung verwenden die du in der Klinik bekommen hast.
Schlaf
Das Schlafen mit einem Nackenkissen oder mit zwei Polstern übereinandergestapelt ist nach Haartransplantation Pflicht, um Schwellungen zu vermeiden (Hochlagern des Kopfes in etwa 45-Grad-Lagerung). Du sollst jetzt auf dem Rücken oder am sechsten Tag nach der Haartransplantation seitlich liegen, aber niemals mit dem Kopf nach unten(bis mindestens zum 15. Tag nach der Haartransplantation). Die Empfängerstelle sollte keinen Kontakt mit dem Polster haben. Wenn es nicht anders möglich ist Kontakt zu vermeiden, lege dich auf eine Nackenrolle oder ein zusammengerolltes Handtuch.
Pflegeprodukte & Medikamente

Nach Haartransplantation wirst du 8 Tage lang Medikamente einnehmen (Antibiotika, Anti-Schwellung Arzneien) und 2 Wochen lang spezielle Haarpflegeprodukte verwenden müssen. Für die richtige Einnahme deiner Medikamente bekommst du eine Liste bzw. die Klinik stellt sie dir zu den vorgesehenen Zeiten bereit. Auch bei der Haarwäsche und -pflege wird dir geholfen, speziell am ersten Tag deiner Haarwäsche (üblicherweise der 2.-3te Tag nach der Op). Deine Pflegeprodukte bestehen aus einem milden, medizinischen Shampoo, sowie einer Lotion – beides mit anti-bakterieller Wirkung. Regelmäßiges Shampoonieren hilft, dass Krusten sich leichter von der Kopfhaut lösen und verhindert zu starke Krustenbildung (Wundschorf). Eine Anleitung in Video Format findest du hier.

Was sind mögliche Nebenwirkungen nach Haartransplantation?

Schmerzen
Möglicherweise auftretenden Schmerzen nach Haartransplantation wirkst du einfach und unkompliziert mit Schmerzmittel entgegen. Von der Klinik solltest du welche bekommen haben, auch kannst du dir rezeptfrei Ibuprofen von jeder Apotheke besorgen.

Schwellungen
Schwellungen und blaue Flecken könne natürlicherweise nach der Behandlung auf der Kopfhaut, im Stirn- oder Augenbereich auftreten, Dies stellt aber keinen Grund zur Besorgnis dar. Schwellungen bilden sich üblicherweise bereits nach 2-5 Tagen zurück. Die dir verabreichten Medikamente und das Stirnband helfen hierbei sehr effektiv, sodass dieser unangenehme Nebeneffekt nicht lange anhält.

Juckreiz
Nach der Haartransplantation ist Juckreiz ein natürliches aufkommen. Eine gute Nachsorge, regelmäßiges Haarewaschen und das Verwenden der beruhigenden, feuchtigkeitsspendenden Lotion schaffen hier wirksam Abhilfe. Bitte NICHT an der Kopfhaut herumdrücken oder kratzen oder versuchen Krusten selbst zu entfernen. Gegen besonders starkes Jucken gibt es jedoch z.B. Aloe-Vera Spray